Zum Hauptinhalt springen logo Integrationsnetz - Link zur Startseite
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Fachdienst MI 2 - Ausländerbehörde

 

Adresse:

Bremer Straße 10a

37269 Eschwege

Telefon: 05651 302 303 - Durchwahl
Fax: 05651 302 303 92 oder 05651 302 303 93
 

Termine werden entweder telefonisch vergeben; Sie werden dazu an einen Servicepoint weitergeleitet -

oder Sie können Termine mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner (s.u.) per Email ausmachen.

 

 

Ansprechpartner

 

Leitung

Frau A. Schmidt, Telefon: 05651 302 303 20  (1. OG/08)

 

Ausländerangelegenheiten

 

Zuständigkeit nach Anfangsbuchstaben des Familiennamens

 

Herr D. Bachmann, Telefon: 05651 302 303 24, d.bachmann@werra-meissner-kreis.de (1.OG/ 09)

Buchstaben H, I, N, O, P, Q, W, Y, Z


Herr M. Beck, Telefon: 05651 302 303 21, m.beck@werra-meissner-kreis.de  (1. OG/07)

Buchstaben A, B, X


Frau S. Hemmer, Telefon: 05651 302 303 22, s.hemmer@werra-meissner-kreis.de   (1. OG/03)

Buchstaben C, D, E, F, G, V


Frau M. Scheffczik, Telefon: 05651 302 303 23, m.scheffczik@werra-meissner-kreis.de (1.OG/ 06)

Buchstaben J, K, L, M

 

Frau M. Wenderoth, Telefon: 05651 303 26, m.wenderoth@werra-meissner-kreis.de  (1. OG/ 05)

Buchstaben R, S, T, U

 

 

Besuchsaufenthalte ausländischer Staatsangehöriger/ Verpflichtungserklärungen

 

Frau M. Seidemann, Telefon: 05651 302 303 25, m.seidemann@werra-meissner-kreis.de (1.OG/ 10)

Vertretung: Frau U. Görke, Telefon: 05651 302 303 27, u.goerke@werra-meissner-kreis.de (1.OG/ 04) - nur montags und donnerstags

 

Einbürgerungen

 

Passrecht (Aufsichtsbehörde)

 

Staatsangehörigkeitsrecht, Ausstellung von Staatsangehörigkeitausweisen

 

Frau A. Schmidt, Telefon 05651 302 303 20, a.schmidt@werra-meissner-kreis.de  (1.OG/ 08)

 

 

 

MI 2:     Ausländerbehörde - Auszug aus dem Aufgabengebiet

 

Asylbewerbern werden zur Durchführung ihres Asylverfahrens Aufenthaltsgestattungen ausgestellt. Je nach Verfahrensausgang werden die entsprechenden Aufenthaltstitel und ggf. Reiseausweise bei der Ausländerbehörde beantragt und nach Herstellung durch die Bundesdruckerei ausgehändigt.

Im Rahmen von Visaverfahren von Nicht-EU-Bürgern werden Stellungnahmen durch die deutschen Vertretungen bei der Ausländerbehörde angefordert. Nach Visumserteilung und erfolgter Einreise beantragt auch dieser Personenkreis die Ausstellung des erforderlichen Aufenthaltstitels je nach Einreisekontext bei der Ausländerbehörde.

Falls erforderlich stellt die Ausländerbehörde auf Antrag Anfragen hinsichtlich einer möglichen Beschäftigungsaufnahme bei der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV).

Einladungen zu Besuchszwecken (Verpflichtungserklärungen) werden von der Ausländerbehörde geprüft und ausgestellt. Diese werden ggf. zur Visumserteilung ausländischer Besucher benötigt.